Erzulie Dantor

Vodoun-Fahne mit Darstellung der Erzulie Dantor, Haiti, 1940er, Pailetten und Perlen auf Stoff.
Mit freundlicher Genehmigung von Martina Kudláček

Auf dieser Fahne erscheint im Glanz tausender schillernder Pailletten eine loa, ein weibliches Götterwesen aus dem haitianischen Voudou. Ihr Name lautet »Erzulie Dantor«. Wie ihre Insignien Herz und Schwert anzeigen, zeichnet sich Erzulies Charakter durch Liebe und Kampfgeist aus. Letzteres bewies sie vor allem im Zuge der Haitianischen Revolution von 1791 – während einer Vodouzeremonie ergriff sie Besitz von einer Priesterin und rief zum offenen Kampf gegen die französischen Kolonialherren auf.
Von diesem Kampf, so sagt man, stammen auch die markanten Narben in ihrem Gesicht.
Sie entsprechen den Narben einer anderen Heiligen: der »Schwarzen Madonna von Częstochowa«, der bedeutendsten polnischen Ikone. Ist diese Ähnlichkeit zufällig? Nein, ganz und gar nicht!